EAA English Start Kontakt Start Veranstaltung Nachrichten Resultate Erfurt Impressum
Unterkunft / Hotels Transport / Anreise Geschichte
Erfurt - Stadt für Kultur und Sport
Erfurt Stadt

ERFURT, die größte Stadt Thüringens wird geprägt durch einen der am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtkerne Deutschlands, ein reizvolles Ensemble aus reichen Patrizierhäusern und liebevoll rekonstruierten Fachwerkhäusern, überragt vom monumentalen Ensemble des Mariendomes und der Severikirche. Einmalig in Europa ist die Krämerbrücke - mit 120 Metern die längste und mit 32 Häusern komplett bebaute und bewohnte Brücke. In ungewöhnlicher Nachbarschaft zum Domberg lockt die einzige weitgehend erhaltene barocke Stadtfestung Mitteleuropas auf dem Petersberg zur Erkundung ihres weitverzweigten Minenlabyrinths. Doch Erfurt ist nicht nur eine architektonische Perle, sondern auch Mittelpunkt einer über Jahrhunderte gewachsenen Kulturlandschaft. Ursprünglich an der Kreuzung wichtiger Handelsstraßen entstanden, hat Erfurt eine reiche Tradition als Luther-, Dom- und Blumenstadt.

Als wirtschaftliches, geistiges, kulturelles und politisches Zentrum Thüringens zog Erfurt große, den jeweiligen Zeitgeist mitbestimmende Persönlichkeiten an: Martin Luther, Adam Ries, Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller, Wilhelm Humboldt, Johann Sebastian Bach, Zar Alexander I. oder Napoleon. Daran erinnernde Bauten, wie das Augustinerkloster oder der Kaisersaal, wurden rekonstruiert und vermitteln einen würdigen und sehr lebendigen Umgang mit der Geschichte.
Heute gehört Erfurt, als "Tor" Thüringens zu den attraktivsten Messe- und Tagungsstandorten. Am Rande der Stadt, in unmittelbarer Nähe der ega, dem "größten Garten Thüringens", entstand die Messe Erfurt für kulturelle Großveranstaltungen und Tagungskapazitäten bis zu 6000 Teilnehmern. Lassen auch Sie sich verzaubern von über 1250 Jahren Geschichte, die in Erfurt lebendig geblieben sind und in ihrer ursprünglichen Schönheit erstrahlen.

Erfurt steht schon seit Jahrzehnten für Erfolge im Sport. In der DDR-Ära waren es vor allem die Schwimmer, Leichtathleten und Radsportler, mit denen Erfurt weltweit für Furore sorgte. Heute knüpfen Spitzensportler an diese Traditionen an und kehren mit Titeln und Medaillen aus den Arenen der Welt in die Thüringer Landeshauptstadt zurück.
Der Behindertensport hat hier ebenfalls seinen festen Platz.

Moderne Sporteinrichtungen wie das Steigerwaldstadion, das Leichtathletik- und Eissportzentrum, der Olympiastützpunkt Thüringen, die Landesleistungszentren für Leichtathletik, Radsport, Schwimmen und Eissport sowie das Sportgymnasium bieten talentierten Nachwuchssportlern optimale Entwicklungsmöglichkeiten, hervorragende Trainings- und Wettkampfbedingungen. Mit der zu sanierenden Tartanbahn im Steigerwaldstadion profiliert sich Erfurt in Zukunft weiter als Zentrum der nationalen und europäischen Leichtathletik und überzeugt mit einem warmherzigen Publikum, auf dessen Fairness die Wettkämpfer setzen können.

Sportbegeisterten ist die Metropole Thüringens auch durch die Weltcups und Europameisterschaften im Eisschnelllauf, durch die kontinentalen Titelkämpfe im Frauenfußball, die Deutschen Meisterschaften und das Hallenmeeting in der Leichtathletik, durch den FC Rot-Weiß Erfurt oder als Etappenort der Friedensfahrt und der Deutschlandtour ein Begriff.

Klimadaten Erfurt
Messtelle Erfurt-Stadt - download (93 KB, PDF)